Am Samstag, 16.06.2018 war eine große Freude und Aufregung für die Bewohner und Mitarbeitenden im Diakoniewerk Kloster Dobbertin. Das diesjährige Sommerfest stand auf dem Plan unter dem Motto „Wir lieben das Piratenleben“. Viele Bewohner und Mitarbeitende waren dem Motto entsprechend verkleidet. Selbst die Buden wurden danach geschmückt. Die WfbM setzte sogar ein Segel mitten auf dem Festplatz rund herum standen Bierzeltgarnituren, sodass der Eindruck entstand man, säße an Deck eines Schiffes.

Jedem Ende wohnt ein Anfang inne

Wechsel in der Leitung des Friedrich Onnasch Haus in Tutow

Am 20. Juni 2016 besuchten drei Experten der Ecosystem Conservation Society (Tokio) unter Leitung ihres Präsidenten, Herrn Hobun Ikeya, nebst Dolmetscherin das Kloster Dobbertin. Begleitet wurde die Gruppe an dem Tag auch von Frau Herta Künzel, ehemals Lehrerin an einer Schule für geistig behinderte Kinder und später Sprecherin im Umweltministerium Brandenburg. Frau Küntzel hat die Verbindung auch hergestellt. Diese japanische Umweltstiftung mit ihren ca. 30.000 Mitgliedern hat es sich zum Ziel gesetzt, Mensch und Natur wieder näher in Einklang zu bringen. Die im englischsprachigen Flyer dargestellten Ziele lassen sich wie folgt frei übersetzen:

Eine Woche vor Ferienbeginn feierte die Kita Lübz am 15.07.2016 ihr traditionelles Sommerfest. Um 14:14 Uhr eröffnete die Leiterin Ute Schmalfeld das Fest. Sie ist seit sieben Monaten in Lübz und nutzte die Gelegenheit sich auch bei den Kollegen, den Eltern und natürlich den Kindern für die Aufnahme in Lübz und die Unterstützung zu bedanken.

Am 20. Juni 2016 besuchten drei Experten der Ecosystem Conservation Society (Tokio) unter Leitung ihres Präsidenten, Herrn Hobun Ikeya, nebst Dolmetscherin das Kloster Dobbertin. Begleitet wurde die Gruppe an dem Tag auch von Frau Herta Künzel, ehemals Lehrerin an einer Schule für geistig behinderte Kinder und später Sprecherin im Umweltministerium Brandenburg. Frau Küntzel hat die Verbindung auch hergestellt. Diese japanische Umweltstiftung mit ihren ca. 30.000 Mitgliedern hat es sich zum Ziel gesetzt, Mensch und Natur wieder näher in Einklang zu bringen. Die im englischsprachigen Flyer dargestellten Ziele lassen sich wie folgt frei übersetzen: