Drucken

Tagesstätten für Suchtkranke gem. §53 SGB XII in Parchim und Ludwigslust
  • Schaffen einer Tagesstruktur von 8.00 – 15.00 Uhr
  • Einzel- und Gruppengespräche
  • Wochenprogramm mit Beratung, Kegeln, Entspannung, Ergotherapie, gemeinsames Kochen  u.v.a.m. zur Bewältigung der Suchtprobleme
  • Unterstützung bei Beantragungen von Leistungen und Hilfen
  • Unterstützung bei der Lösung von  finanziellen Problemen
  • Unterstützung bei Wohnungsproblemen
  • Hilfen zum Aufbau sozialer Kontakte
  • Arbeits- und Freizeitangebote    (z.B. kleine Werkstatt, kreatives Gestalten, Fitnesstraining, kognitives Training, Kegeln)
  • Kostenlose Abholung täglich von zu hause und Rücktransport

Wir bieten die Nutzung einer Waschmaschine und eines Wäschetrockners

Wer wird in unseren Tagesstätten betreut?

Alkohol-  Drogen- und/oder medikamentenabhängige  Männer und Frauen, die

  • ihr Suchtproblem überwinden oder lindern möchten
  • zur aktiven Zusammenarbeit bereit sind
  • sich auf das tägliche Angebot von 8 – 15.00 Uhr einlassen möchten
  • sich gemeinsam mit uns kleine Ziele stellen und ein menschenwürdiges Leben führen möchten
  • eine gültige Kostenzusage haben (bei der Antragstellung helfen wir gern)

Wie erreichen die Tagesstättenbesucher unsere  Einrichtung?

Wer nicht allein kommen kann, nutzt  den Fahrdienst .Tagesstättenbesucher werden auf Wunsch morgens von zu hause abgeholt und nachmittags zurück gebracht. Kosten entstehen dabei nicht.

Folgende Orte werden z.B. täglich angefahren:

Tagesstätte Parchim: Parchim, Lübz, Mestlin und andere Orte, die auf dieser Tour liegen
Tagesstätte Ludwigslust: Dömitz, Kalliß, Neustadt-Glewe, Hagenow und weitere Dörfer im Umfeld